Brandschutz zuhause


Auch im eigenen Zuhause lauern zahlreiche Brandquellen, die uns aber im alltäglichen Leben oft nicht bewusst sind. Meist sind Unachtsamkeit und mangelnde Vorsicht die Hauptursachen für Brände. 

Wohnungsbrand in Itzehoe

Gerade diese Brände könnten meist leicht verhindert werden oder mit einem Feuerlöscher schnell gelöscht werden.

Doch überall dort, wo ein brennbarer Stoff und eine Zündquelle zusammen kommen, kann ein Brand entstehen.

 

Checkliste im Brandschutz

Im organisatorischen Brandschutz kommen Checklisten zum Einsatz, um die Wirksamkeit von baulichen und anlagentechnischen Brandschutzmaßnahmen sicherzustellen. Die Brandschutzcheckliste dient als Hilfsmittel zur Ermittlung von Defiziten im organisatorischen Brandschutz in Gebäuden.

Aber auch im eigenen Zuhause ist aktiver Brandschutz lebenswichtig. Als Eigentümer oder Mieter kann man in der eigenen vier Wänden ohne großen finanziellen Aufwand viel für den vorbeugenden Brandschutz tun. Auch hier hilft eine einfache Checkliste mögliche Gefahren im eigenen Haus oder der Wohnung zu erkennen und zu beseitigen.

 

Elektrotechnische Defekte sind eine häufige Brandursache in Haushalten. Folgende Tipps helfen Brände durch elektrotechnische Geräte zu vermeiden:

Stecker ziehen! Elektrogeräte sollten am besten immer stromlos und spannungslos geschalten werden und nicht im Stand-by-Modus „laufen“.

Mehrfachsteckdosen sollten nicht überlastet werden und über den Kippschalter ausgeschalten werden.

Kommt es doch zu einem Brand, das betroffene Elektrogerät stromlos schalten und wenn möglich ins Freie tragen.

Nun sollte die Feuerwehr über Notruf 112 alarmiert werden.

 

Feuerlöscher und Rauchmelder schützen Leben!

Einige einfache vorbeugende Maßnahmen können Leben retten und Familie und Haus schützen:

Rauchmelder sollten in Schlafzimmern, Kinderzimmern und Fluren, die als Rettungsweg dienen, installiert werden. So können Entstehungsbrände frühzeitig entdeckt werden und die Bewohner rechtzeitig alarmiert werden.

Außerdem sollte man mindestens einen Feuerlöscher zuhause haben. Am besten bringt man diesen gut sichtbar im Flur an, so kann er von jedermann im Brandfall schnell gefunden und eingesetzt werden.

In Treppenhäusern, insbesondere von Mietwohnhäusern, sollte auf jeder Etage ein Feuerlöscher zum Einsatz bereit stehen.